Neue Infoseite für Zeiterfassung auf der Baustelle

Insbesondere bei der Zeiterfassung in rauen Umgebungen stoßen herkömmliche Zeiterfassungslösungen schnell an Ihre Grenzen. Gefragt sind hier robuste und einfach zu bedienende Lösungen, die Schmutz und Regen standhalten können und ohne Strom und Kabel auskommen können. Insbesondere für diesen Anwendungszweck haben wir ein eigenes Zeiterfassungsterminal entwickelt und es an unser Zeiterfassungs- und Zutrittskontrollsystem IDICS angebunden.

Auf der Seite www.baustellen-zeiterfassung.com finden Sie weitere Informationen zur Lösung, Vor- und Nachteile sowie erste Preisindikationen.

Steigern Sie Ihre Effizienz durch eine elektronische Zeiterfassung

Beratungswochen Zeiterfassung vom 13. bis 24. Mai 2019

„Zeit ist Geld“

Das wusste schon Benjamin Franklin, der diesen Ausspruch 1748 in seinem Buch „Ratschläge für junge Kaufleute“ erstmals prägte.

Heute ist diese Aussage wahrer denn je, da die menschliche Arbeitskraft für die Unternehmen stetig teurer wird. Hinzu kommen stetig neue Anforderungen an die Nachweisführung, beispielsweise durch das Mindestlohngesetz, die einen nicht unerheblichen Verwaltungsaufwand erzeugen. Für viele Unternehmen kann es deshalb lohnend sein, über ein Zeiterfassungssystem nachzudenken. Aber Vorsicht, Zeiterfassung ist nicht gleich Zeiterfassung. In der Praxis gestaltet es sich oft als sehr schwierig, wenn Sie die Abläufe an ein System anpassen müssen und nicht umgekehrt.

Damit Sie genau wissen, worauf Sie bei der Einführung eines solchen Systemes achten müssen, bieten wir allen unseren interessierten Kunden im Rahmen der ibes-Beratungswochen Zeiterfassung vom 13. bis 24. Mai 2019 eine kostenlose Beratung durch einen unserer Experten an.

In einem persönlichen Gespräch stellen wir Ihnen die aktuellen Lösungen vor und helfen Ihnen dabei, die folgenden Fragen zu beantworten:

  • Welche rechtlichen Fallstricke müssen Sie beachten? Wie kommunizieren Sie das Vorhaben an die Mitarbeiter? Wen sollten Sie wann einbinden?
  • Welche Technologie ist die beste für Ihren Einsatzzweck? Transponder, Biometrie oder doch etwas ganz anderes? Wo liegen die Vor- und Nachteile?
  • Welche Synergieeffekte können Sie nutzen?
  • Welche Abläufe können Sie mit einer Zeiterfassung in Ihrem Unternehmen noch automatisieren? Von welchem Zusatznutzen können Sie profitieren?

Bei Interesse melden Sie sich bitte unter info@inca.eu mit dem Stichwort „Beratungswochen“ oder unter 0371/3736 495 und vereinbaren Sie noch heute Ihren persönlichen Beratungstermin.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Team der ibes AG

mobiles Terminal für die Zeiterfassung

Autarkes Zeiterfassungsterminal Chronos für die INCA® Zeiterfassung

Das INCA® Zeiterfassungssystem wird um ein weiteres Terminal für die Erfassung der Kommt- und Gehtbuchungen direkt am Einsatzort erweitert.

Das Chronos G2 ist ein mobiles, energieautarkes Zeiterfassungsgerät, das von unseren Kunden bevorzugt in den Branchen Hausmeisterservice,  Pflege, Sicherheitsdienst und für die Baustellenzeiterfassung eingesetzt wird. Durch die integrierte Batterie arbeitet das Gerät ca. drei Jahre autark und benötigt keinerlei Anschlüsse. Das Gehäuse des Chronos G2 besitzt die Schutzklasse IP65 und ist somit für den Einsatz im Außenbereich und unter extremen Umweltbedingungen geeignet.

Die Identifikation der Personen erfolgt bequem und einfach mittels RFID-Transponder. Die so erfassten Buchungen werden über Mobilfunk an die Zeiterfassungssoftware INCA® IDICS übermittelt und automatisch verarbeitet. So können Sie die mobile Zeiterfassung bei Ihren Kunden mit der stationären Erfassung in Ihrem Büro sowie am Mobiltelefon oder PC Ihrer Mitarbeiter kombinieren und in einer Software verwalten.

 

verlorene Schlüssel © Matthias Buehner

Ibes-Beratungswochen Zutrittssicherheit ein voller Erfolg

Sind Sie sicher?

Mit diesen Worten warben wir Ende 2018 für unsere Ibes-Beratungswochen Zutrittssicherheit, zu der sich zahlreiche Kunden und Interessenten anmeldeten.

Ob physische oder digitale Vermögenswerte – beinahe jedes Unternehmen besitzt wertvolle Güter, Anlagen oder Wissen, die für das Fortbestehen der Firma essentiell sind. Um diese Werte dauerhaft zu erhalten, sollten Sie diese vor Zugriffen von unberechtigten Personen schützen. Neben der IT-Sicherheit mit Firewalls, Virenschutz und Co. nimmt dabei der physische Schutz Ihrer Räumlichkeiten einen besonderen Stellenwert ein.

Wissen Sie, welcher Mitarbeiter einen Schlüssel zu welchen Räumen hat?
Wissen Sie, welche Person zuletzt ihren Serverraum betreten hat?
Wissen Sie, ob noch alle Ihre Schlüssel vorhanden sind und wer diese besitzt?
Wissen Sie von verlorenen Schlüsseln, die noch heute Ihre Türen öffnen könnten?

Als Alternative zu den mechanischen Schließanlagen gibt es zahlreiche elektronische Lösungen, die die Sicherheit in Ihrem Unternehmen erhöhen und die eben genannten Fragen zu Ihrer Zufriedenheit beantworten können. Nicht jede Technologie passt optimal zu Ihren Anforderungen und baulichen Gegebenheiten. Auch Schnittstellen zu anderen Themengebieten wie Videoüberwachung und Einbruchmeldeanlagen sollten stets Berücksichtigung finden.

Um etwas Licht ins Dunkel des Dschungels an Zutrittskontroll-Technologien zu bringen, boten wir allen unseren interessierten Kunden im Rahmen der Ibes-Beratungswochen Zutrittssicherheit vom 3. bis 14. Dezember 2018 eine kostenlose Beratung durch einen unserer Sicherheitsberater an. Das Angebot wurde von zahlreichen Kunden und Interessenten angenommen.

Wir danken allen Teilnehmern an dieser Stelle und freuen uns bereits auf eine Neuauflage im nächsten Jahr.

 

Security Essen

INCA® stellt auf der Security Essen aus

Vom 25. und 28. September 2018 findet in der Messe Essen wieder die internationale Fachmesse Security statt, bei der Aussteller aus aller Welt ihre Neuheiten
und Lösungen rund um die Themen Zutrittskontrolle, Videoüberwachung, Gebäudesicherheit und Cyber-Security vorstellen.

Erstmals nehmen wir mit unseren Marken INCA® und SERCAM® mit einem eigenen Messestand an der Security teil.
In Halle 2 auf dem Messestand 2C45 präsentieren wir unsere Lösungen für Zutritts- und Anwesenheitskontrolle sowie Ortung und Fernüberwachung.
Dabei zeigen wir zahlreiche erprobte Technologien, die unseren Kunden in Kombination mit unserer Zutrittskontrollsoftware INCA® IDICS eine komfortable
All-in-one-Lösung auch bei komplexen Anforderungen ermöglichen.
Zudem dürfen sich unsere Besucher auf einige Besonderheiten freuen:

1. Zutritts- und Anwesenheitskontrolle mittels Personenortung (indoor und outdoor)
2. Zutrittskontrolle und Zeiterfassung über Handvenen-Scanner
3. Autarkes Terminal für mobile Anwesenheitserfassung
4. Einzigartige mechatronische Schließzylinder, die wir als erste Anbieter überhaupt in eine Zutrittskontrollsoftware integriert haben.

Gern möchten wir Sie einladen, uns auf der Security zu besuchen. Entsprechende Tickets stellen wir Ihnen und Ihren interessierten Kollegen gern zur Verfügung.
Eine kurze Mail oder ein Anruf genügen.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Ansprechpartner:
Tobias Hübner
Tel.: 0371 37364 95
Mail: thuebner@ibes.ag